Reisebericht

Vortrag

Spendenaufruf

Vortrag

Buchlesung

Buchlesung

Wir wollen freie Menschen sein!

Archäologische Ausgrabungen in Prettin - Einladung zu den Fachvorträgen

Samstag den 29.09.2012
von 15.00 – 17.00 Uhr
Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin
Seminarraum

Wanderausstellungen

Wir zeigen in diesem Jahr zwei Wanderausstellungen mit dazugehörigen Begleitprogrammen. Die Erste trägt den Titel „Auf leisen Sohlen in die Mitte der Gesellschaft – Aktuelle Erscheinungsformen des Rechtsextremismus im Land Sachsen-Anhalt“ und steht unseren Besuchern noch bis zum 26. Juni offen. Vom 14. September bis 20. November ist die Ausstellung „Kicker, Kämpfer, Legenden – Juden im deutschen Fußball“ zu sehen.

Im Rahmen der gegenwärtigen Ausstellung, die täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr im Flügel D des Schlosses zu sehen ist, finden folgende Begleitveranstaltungen statt, zu deren Besuch wir Sie ganz herzlich einladen:

19. Mai 2011

Workshop des Netzwerkes für Demokratie und Courage: Argumentations- und Handlungstraining gegen Rechts

Seminarraum der Gedenkstätte KZ Lichtenburg
Prettiner-Landstr. 4
Prettin


19. Mai 2011

Professor Dr. Titus Simon liest aus seinem Krimi „Drei Tote für Benni“

Konzertsaal im Schloss Lichtenburg, Flügel D, 1.OG
An der Lichtenburg 1
Prettin


21. Juni 2011

Vorstellung des Projektes „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ + Podiumsdiskussion

Seminarraum der Gedenkstätte KZ Lichtenburg
Prettiner-Landstr. 4
Prettin


Die erst- und letztgenannte Veranstaltung wird als offizielle Lehrerfortbildung anerkannt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den nachstehend auch als Download verfügbaren Flyern.

Ihre Anmeldungen zu den Veranstaltungen richten Sie bitte an den:

Förderverein Schloss und Gedenkstätte Lichtenburg e.V.
An der Lichtenburg 1
06925 Annaburg OT Prettin

Tel.: 035386-619050
Fax: 035386-619075

Mail: info@foerderverein-lichtenburg.com

Förderverein Schloss und Gedenkstätte Lichtenburg e. V.

Nach der Neugründung des Vereins am 2. Juli hat mit der nun erfolgten Eintragung in das Vereinsregister des Landes Sachsen-Anhalt am 10. Oktober der Verein das e. V. in seinem Namen offiziell zugesprochen bekommen. Und schon sind die einzelnen Mitglieder mit der Vorbereitung der ersten Veranstaltung, welche vom 12. November bis zum 23. November täglich von 10:00 – 16:00 Uhr im Schloss Lichtenburg zu sehen sein wird, beschäftigt.

Karl Plagge - ein "Gerechter unter den Völkern"

Diese Ausstellung vereint historische Fakten des Holocaust in Litauen mit der Biografie des Wehrmachtsoffiziers Karl Plagge, einem Mann der trotz seiner Zugehörigkeit zur Wehrmacht die Menschlichkeit bei seinem Tun nie vermissen ließ. Neben der eigentlichen Veranstaltung werden auch noch zwei Begleitprogramme, eine für Schüler am 23. November ab 9:30 Uhr sowie für alle anderen Interessenten am selbigen Tage um 18:00 Uhr stattfinden. Dazu werden auch Simon Malkes (Überlebender des Holocaust und Zeitzeuge) sowie Jörg Fiebelkorn (Übersetzer des Buches von Michael Good „Die Suche. Karl Plagge, der Wehrmachtsoffizier, der Juden rettete“ aus dem Englischen) erwartet. Die Moderation der Podiumsdiskussion führt Jana Müller vom Alternativen Jugendzentrum Dessau e.V.
Anmeldungen zu den geplanten Begleitveranstaltungen bitte unter:

Förderverein Schloss und Gedenkstätte Lichtenburg e.V.
Schlossstraße 1, 06922 Prettin
Ansprechpartner: Sven Langhammer
Tel.: 035386-22382 / Mail: lichtenburg@gmx.de